Fresskalationsstufe: Weihnachten

Auch in diesem Jahr haben sich die Lauchis zu Weihnachten einen besonderen Gast ins Lauchquartier eingeladen und auch diesmal gibt es Raclette. Traditionen wollen schließlich gepflegt werden. Doch ist Weihnachten in Zeiten von Fake News und Klimawandel überhaupt noch Weihnachten? Wenn sonnenklar.tv an Heiligabend „Drei Batida de Côco für Aschenbrödl“ zeigt oder wenn die aufstrebende AfW (Alternative für Weihnachten) die Unbefleckte Empfängnis Marias leugnet, ihr übermäßigen Tabakkonsum unterstellt, ja sogar ganz unverhohlen von einem Kippenspiel spricht? „Weihnachten: Neu verfrönt“, mit den Lauchis und ihrem Gast Mick, der lieber Badewasser mit Schuss süppeln würde, als sich im Glühwein badend zwischen Nelken und Orangen ins Koma zu resorbieren. Wie jedes Jahr gilt: Erst das Essen, dann die Beschwerung.

Früher war mehr Racletta – Der große Weihnachtsschmaus

„Der Weihnachtsschmaus ist sonderbar, sogar für die Gelehrten.“ Zum großen Jahresabschluss schmeißen die Lauchis das Raclettegerät an und schreien PFANN PFANN PFANN. Mit Glühwein und Völlerei zelebrieren sie den Besuch der personifizierten Charmeoffensive: Meike. Ein ausgelassener Talk mit feucht-fröhlichen Spielen, überraschenden Erkenntnissen und weirden Weihnachtsbräuchen die keiner Brauch. Außerdem: Exil-Bericht zur Haarlage der Nation – vom Jingle-Papst höchstpersönlich.

Mit dieser Folge verabschieden sich die Lauchis in die Weihnachtsferien und melden sich am 11. Januar wieder zurück.